diamant

Stil, Performance, Saffier SE 37 Lounge

Die Saffier SE 37 Lounge ist als reinrassiger Daysailer entworfen, bietet aber unter Deck ein komfortables Interieur für Übernachtungen. Ein leistungsfähiges Rigg, ein flaches Unterwasserschiff mit effektivem Kiel, ein fester Bugspriet für Code-0 oder Gennaker und modernste Bootsbau-Technologie machen die Saffier SE 37 Lounge zu einer leichten, schnellen Performance-Yacht, die sich entspannt und komfortable segeln läßt.

Werft: Handwerk und die Liebe zum Segeln

Traditionelles Handwerk und die Liebe zum Segeln prägen Saffier Yachts. Von Entwurf und der liebevollen Ausführung bis hin zu Auslieferung und After Sales Service – unsere Werft behandelt Sie wie ein Familienmitglied und nicht nur wie einen Kunden. Saffier Yachts hat sich mit innovativen, vielfach preisgekrönten Designs eine internationale Reputation im Markt für exklusive Daysailer erobert. Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, sie sind alle mit der selben Begeisterung und Liebe gebaut. Die Werft oder Ihr Händler vor Ort können Ihnen genau sagen, welche Saffier zu Ihnen paßt.

saffier se37 Vakmanschap, passie en liefde voor het zeilen

diamant

Philosophie und Design

Einzigartig an der Saffier SE 37 Lounge ist die Anordnung der beiden Steuerstände ganz vorn am Aufbauschott. Dadurch entsteht ein riesiges, völlig Leinen-freies Cockpit achtern. Die Saffier SE 37 Lounge kann komplett vom Steuermann einhand gesegelt werden. Großsegel, Selbstwendefock, Code-0 oder Gennaker und alle Fallen, Schoten oder Strecker, die unter Deck nach achtern geführt werden, können von den Winschkonsolen an den Steuerständen bedient werden – entweder manuell oder mit elektrischen Winschen*. Von den beiden Steuerständen aus läßt sich der Daysailer hervorragend am Wind steuern und der Steuermann hat einen ungestörten Blick auf Segel, Deck und die Umgebung. Auch die Bewegung im Cockpit von vorn nach achtern ist einfach.

saffier se37 Zeewaardig, zelfrichtend en zelflozend

Ausgesprochen seegängig

Das Cockpit, das groß genug für zehn Peronen ist, ist aufgeteilt in ein Sonnendeck achtern mit einfachem Zugang zum Wasser durch den halboffenen Heckspiegel und zwei 2,50 m lange Cockpitbänke. Es bietet reichlich Lebensraum sowohl unter Segeln als auch als Badeinsel vor Anker oder im Hafen.

Cockpit und Salon sind nur einen Schritt auseinander. Durch ein ausgesprochen großes Luk und den Niveau-Unterschied von nur einem Meter verbinden sich Cockpit und Interieur zu einem Lebensraum. Unter Deck gibt es reichlich Tageslicht.

Das Interieur bietet genug Raum und Schlaplätze für vier Personen. Eine Pantry mit fließend Wasser und Kühlschrank*, eine abgetrennte Toilette* und reichlich Stauraum in Schränken und Staufächern sind vorhanden.

Die Saffier SE 37 Lounge ist ausgesprochen seegängig, hat ein hohes Aufrichtendes Moment und ein selbstlenzendes Cockpit. Sie kann bei allen Bedingungen sicher gesegelt werden.

Technische Spezifikation Saffier SE 37 Lounge

LüA inkl. Bugspriet 12.00 m
Rumpflänge 11 m
LWL 10 m
Max. Breite 3,45 m
Stehhöhe 1,65 m
Tiefgang 1,70 /2,10/2,40m
Durchfahrtshöhe 16 m
Verdrängung 4800 kg
Ballast 2050 m2
Großsegel 43 m2
Selbstwendefock 25 m2
108 % Genua 32 m2
Code-0 93 m2
Gennaker 115 m2

GFK/Schaumsandwich unter Verwendung von Isophthalsäure-Harzen und –Gelcoat. Im Bereich der Kiel-Rumpf-Verbindung ist der Rumpf mit zusätzlichen Rovings zu einer Stärke von 22 mm vertstärkt. Vier Bodenwranken in der Kiel-Sektion zur Verteilung der Kräfte auf den Rumpf. Wasserlinie und Sieke in eingefärbtem Gelcoat.

GFK/Schaumsandwich unter Verwendung von Isophthalsäure-Harzen. Anti-Rutsch-Struktur im Gelcoat auf Laufflächen. Fußreling mit Speigatten. Vier klappbare Festmacherklampen. Selbstlenzender Ankerkasten im Vordeck.

Eine flush eingebaute Decksluke auf dem Vordeck sorgt für Licht und Belüftung unter Deck. In den Aufbau eingelassene Schiene für die Selbstwendefock vor dem Mast. Große Decksluke auf dem Achterdeck als Zugang zum Stauraum und zum Cockpit-Kühlschrank.

Ausgesprochen geräumiges, selbstlenzendes Cockpit mit Platz für bis zu zehn Personen. Zwei Steuerräder sorgen für einen freien Blick auf Segel, Deck und Umgebung. Alle Fallen, Schoten, Reffleinen und der Kicker sind unter Deck zu den Steuerständen geführt und können von einer Person an den Steuerständen bedient werden – entweder manuell oder mit elektrischen Winschen*. Anti-Rutsch-Struktur im Cockpit. Hohes Süll als bequeme Rückenlehne, breite Duchten und genug Sitztiefe für maximalen Sitzkomfort. Ein Cockpittisch* kann auf dem Cockpitboden befestigt werden. Achterdeck als großzügige Sonnenliege und mit einfachem Zugang durch den halboffenen Spiegel zum Wasser.

Ausgesprochen geräumiges, selbstlenzendes Cockpit mit Platz für bis zu zehn Personen. Zwei Steuerräder sorgen für einen freien Blick auf Segel, Deck und Umgebung. Alle Fallen, Schoten, Reffleinen und der Kicker sind unter Deck zu den Steuerständen geführt und können von einer Person an den Steuerständen bedient werden – entweder manuell oder mit elektrischen Winschen*. Anti-Rutsch-Struktur im Cockpit. Hohes Süll als bequeme Rückenlehne, breite Duchten und genug Sitztiefe für maximalen Sitzkomfort. Ein Cockpittisch* kann auf dem Cockpitboden befestigt werden. Achterdeck als großzügige Sonnenliege und mit einfachem Zugang durch den halboffenen Spiegel zum Wasser.

Bleikiel mit einem Tiefgang von 1,70 m oder Performance-Bleikiel mit einem Tiefgang von 2,10 m.

Balanciertes Spatenruder mit zwei Steuerrädern im Cockpit. Ein Autopilot* kann installiert werden.

YANMAR 3YM20 3 Zylinder Einbaudiesel 21 PS/15 KW mit Saildrive, Bedienpaneel mit Betriebsstundenzähler, Umdrehungsmesser und Alarmen.
Wartungsfreie Starterbatterie 12 V/80 Ah.
Servicebatterie* 12 V/130 Ah
Dieseltank 60 l.

Positionslichter am Bug, Hecklicht, 3 Farbenlaterne im Top und Dampferlicht am Mast.

Anzeigen für Log, Echolot und Wind können in einer Masthalterung platziert werden.
Ein GPS/Kartenplotter kann direkt vor dem Steuerstand installiert werden.
Ein Autopilot kann unter Deck eingebaut werden.

Alle Ventile, Rumpfdurchbrüche und Belüftungen sind aus Messing. Alle Schläuche und Kabel sind nach ISO und CE-Standards zertifiziert.

Mast, Salinge und Baum aus Aluminium von SELDEN. Beschläge und stehendes Gut aus hochwertigem Edelstahl. Zwei Reffleinen im Baum. Ein V-Baum* ist lieferbar.
Gennaker* und Code-0* werden auf dem Bugspriet* angeschlagen.
Wanten, Unterwanten und Vorstag aus Edelstahl Draht mit Wantenspannern.

Qualitativ hochwertiges Dacron, das zusätzlich gestärkt wurde, um zu gewährleisten, daß Segel und Profil lange halten. Großsegel mit zwei Reffreihen.

Manuelle Bilgepumpe, vier Fender, vier Festmacher.

A/Hochsee

Bilder

Informationen Anfrage

Ja, ich möchte gern unverbindlich weitere Informationen erhalten.

Saffier model*

Saffier Sc 6.50 Cruise
Saffier SC 8m Cabin
Saffier SC 10m Cabin

Saffier Se 23ft
Saffier Se 26ft

Saffier Se 33ft
Saffier Se 37ft

Name*

Straße*

Länderkürzel - PLZ*

Wohnort*

Land*

Telefon-Nummer*

E-mail*

Ihr Tourengebiet

Anmerkungen